Im Moment ist der zu erwartende Wurf vorläufig reserviert!

Vorläufig, weil wir einen Teil der Familien erst einmal kennen lernen möchten, bevor etwas sicher ist.
Zudem können wir nicht in die Zukunft sehen und wissen weder die Anzahl noch die Geschlechterverteilung.

Sollte sich etwas ändern, werden wir hier informieren.

 

04.03.2021

Spaziergang?  “Aber hallo, was für ne Frage! Können wir meinen Ball mitnehmen?”

Frühstück?  “Hm, ok einen Happen, dann aber erst Gassi und dabei überlege ich noch, ok? ”

Fleisch? “Nee, geht gar nicht, das ist super eklig!”

Trofu und Dose?  “Ok, ich probiere mal, geht so lala!”

Pferdesehne? “Ich weiß jetzt auch nicht so recht ob ich die mag!”

Leberwurstbrot?  “Wäre ne Idee. Aber Du musst das mundgerecht schneiden. Du weißt schon, ich hätte gern Reiterle! ”

 

01.03.2021

Leyla hat mich gut erzogen 😉

Nachdem Madame das Gulasch ja nicht essen konnte, man muss es verstehen, diese Würfel waren ja auch riesig, wurden sie von mir nochmal geviertelt und siehe da, La Leyla konnte es mampfen.  Ging ja auch völlig ohne kauen, nur schlucken musste sie noch 😉

Herrchen war zudem der Meinung, dass wir unbedingt noch neue Vetbeds für die Welpen brauchen. Ok, natürlich bestellt obwohl wir noch genügend hätten. Ich glaube eher dass Herrchen meint, dass die neuen Vetbeds halt viel flauschiger sind.

Gestern ging es dann endlich mal wieder an der Haidenaab entlang. Leyla begleitete mich auf der ersten Runde und war immer mal wieder kurz davor doch noch ein Bad zu nehmen, aber das ist nun nicht mehr drin. Also wenn nicht mal Nacho zum schwimmen geht, dann muss es die werdende Mama auch nicht. Ganz trocken bleiben wir eh nicht, da die Wiesen teilweise noch überflutet sind. 

Mit dem ersten Teil der Bande kam ich dann relativ trocken zuhause an, nur die Kletten Sammler waren fleißig. Die Sieger waren Lara, Nacho und Viky. Sie schmückten sich am meisten damit.

Auf der nächsten Runde ging es dann so richtig rund. Keiner kam trocken nach Hause.

So sehen meine Hunde im Moment bei jedem Spaziergang aus. Zumindest wenn wir auf unserer üblichen Strecke laufen. 
Die meisten Springer finden Wasser toll und stürzen sich gerne rein. Und auch wenn ich ein Hundezimmer habe, sie danach da rein tun kann, sie sind dennoch auch immer im Haus.  Was da an Arbeit auf mich zu kommt, um es halbwegs sauber zu halten, kann man sich denken. 

Bei den vielen Anfragen die hier reinkommen, frage ich mich, ob das jedem der schreibt oder anruft auch klar ist?
Zu meiner momentanen Grundausstattung beim Spaziergang gehören Regenhose und Gummistiefel. 

Und auch die “Einzelkinder” sehen oft so aus, wie wir von unseren Welpenkäufern erfahren. Ein Bad ist bei jedem Zweiten nötig wenn sie vom Gassi heim kommen.

Hier der Jaro- Tango´s  Jumpin´Jack Flash

Genau so viel Freude wie sie einem bringen und darin sind sie die Meister schlechthin, genau so viel Dreck werden sie Dir ins Haus bringen.  Bedenkt das wirklich jeder?

Zurück zu Leyla

Die ja nicht kauen kann 😉  Pferdesehnen gehen aber schon. Meine liebe Chefin Steffi war so nett und hat für uns mit eingekauft. Die Sehnen gab es dann nach der ersten Gassi Runde am Sonntag für unsere älteste Hündin Hexe und die werdende Mama.