Welpentagebuch-Lara-Teil-2

30.09.2017…4 Wochen… Love is in the air

wen wundert es, heißt doch die Oma dieser zuckersüßen Wonneproppen: Kisses at the air 😉

Kann man die Zeit nicht einfach anhalten……….. einfach diese wunderschöne Zeit mit unseren 7 Wonneproppen noch viel länger genießen?
Wir sind so glücklich darüber wie toll sich die Kleinen entwickeln, wie verliebt ihre älteren Geschwister Cannon und Callie in die Welpen sind.

Dieses Wesen meiner Spanier, es ist unschlagbar!

Unser Cannon, der das Erdbeben genannt wird, er mutiert zur Zärtlichkeit in Person sobald er zu den Welpen geht.
Callie läuft nur noch mit Herzchen in den Augen durch die Gegend.  An ihr betreiben die kleinen Geschwister regelrecht Raubbau, Adieu Bauchfahnen. Macht nichts, dann eben keine Show mehr für unsere Kleine in diesem Jahr.

Hexchen schaut nach dem Rechten, aber ist sich sehr genau bewusst dass sie als Übermutter nur Besuchsrechte hat.
Was liebe ich diesen Hund, die dieses Rudel so souverän leitet und immer richtig reagiert in welcher Situation auch immer.
Hexchen ich zähle auf Dich, denn jeder Welpe der hier seit dir das Haus verlassen hat, genoss die beste Erziehung die es geben kann.
Alle Besitzer deiner Kinder und Enkelkinder profitieren bis heute davon.

Was soll ich noch schreiben, außer Glück, denn das ist es was wir empfinden wenn wir die Welpen und das Zusammenspiel mit unseren Erwachsenen erleben.
Ganz sicher ist das nicht üblich, daher sind wir umso dankbarer.

Die Gewichte liegen nun zwischen 1700 und 2200 gramm…………. wer der Schwerste der Bande ist, natürlich Mr. Big. Unsere Kleine ist English Rose.

Heute werden wir den Auslauf erweitern und im Garten noch etwas arbeiten, ein paar Büsche müssen weg damit die Welpen dann auch endlich in ihren Auslauf draußen können.

Ansonsten tobt hier der Bär.
Unser Urlaubshund Ruby ist läufig geworden, ich hab es geahnt. Mitte nächster Woche wird sie geholt, also geht es nun noch mehr rund. 4 intakte Rüden und ein Kastrat im Haus, der das aber scheinbar auch noch nicht realisiert hat.
Lara weckt mich nachts im 3 Stunden Takt. Ruby weiß Adam immer noch nicht zu nehmen,also geht jeden morgen um halb sieben der Punk ab wenn Adam aufsteht……..

Aber ein Blick auf unsere Hundefamilie und der Stress ist wie weg geblasen.

Cannon mit einem seiner kleinen Brüder

Die ihn noch von der Show in Soltau kennen, werden es sicher kaum glauben können wie das ERDBEBEN umschalten kann 😉

Vollgas gegeben !

Rasen gemäht, Zaunelemente für die Welpen wieder dran geschraubt, Büsche gestutzt und ab geht die Post.
7 Zwerglein erkunden den Garten

Noch alles gut und wunderbar

Müde und erledigt mit meinem Cannon bei den Babies kuscheln

Es soll einem nicht zu wohl werden

Nachdem Lara gestern einen ganz normalen Tag hatte und quitschvergnügt durch den Garten raste, änderte sich ihr Verhalten um 20 Uhr schlagartig.
Von jetzt auf gleich ließ sie die Rute hängen, konnte kaum noch laufen und zitterte. Wir tasteten das Gesäuge ab und merkten an einer Zitze eine Verhärtung. Temperatur gemessen, 40,7 grad. Also sofort den Notdienst angerufen , Lara eingepackt und ab zum Tierarzt.
Sie bekam Schmerzmittel und eine Antibiose, dann ging es mit Medi´s bepackt wieder heim. Den Babies eine Milch kochen, Lara´s Gesäuge mit Quarkwickel kühlen.
Die Nacht war kurz.
In solchen Momenten könnte ich heulen, heulen nach meiner Frau Dr. Becker. So schön es in Bayern ist, sie wird und was die medizinische Versorgung unserer Hunde angeht immer fehlen, auch wenn Lara gestern gut versorgt wurde und wir sofort kommen konnten.  Aber die 15 Jahre die wir von Frau Dr. Becker mit unseren Hunden begleitet wurden, das schaffte eben ein unerschütterliches Vertrauensverhältnis.
Beam me up Scotty wäre doch cool, denn 3,5 Stunden Fahrt bis nach Bawü sind es weniger.

Heute geht es Lara besser, die Temperatur ist wieder etwas abgesunken, die Verhärtung ist weniger geworden und sie macht wieder einen deutlich besseren Eindruck.

Wieder zuviel  Input für WordPress….. nächste Woche geht es weiter im Welpentagebuch Teil 3, sonst sitze ich zu lange an der Bearbeitung.


27.09.2017 – Cannon & Callie sind so verliebt in die Babies.

Nachts ist das Welpenzimmer geschlossen, ich weiß warum 😉
Sonst würde ich wohl kein Auge mehr zu tun. Denn die Kiste mit dem niedlichen Inhalt ist wie ein Magnet für meine Bande.

Cannon und Callie würden direkt einziehen.
Heute morgen konnte ich gerade noch verhindern dass er einen meiner Gummistiefel ausm Garten zu den Kleinen legt.Dafür lag sein Kuschelhund den er gestern durch den Wald geschleppt hat, schon 2x drin.
Vor der Kiste hatte er dann sämtliche andere geklauten Schuhe drapiert.

Hexe muss dringend putzen gehen, man kann ja als Oma eh immer alles besser 😉

Querro ist nun auch drin, schleckt die Babies und hält Ausschau nach Kuscheltieren die er auch gebrauchen kann.

Gordi hält sich noch zurück, der schaut wie Nacho nur rein. Adam kann nichts mit den Kleinen anfangen.

Vik muss auch dringend putzen. Klar denn sie hat ja bekanntlich immer Hunger. Selbst das Urlaubskind Ruby darf gucken gehen.

Und die Kleinen…………….. die schauen schon erwartungsvoll wer denn nun zu Besuch kommt.

Ich kann mich nur immer wieder bei Elena Stohr – De Los Tres Robles bedanken. Sie hat mir erst Nacho und dann Hexe anvertraut und diese „spanische“ Familie hat ein wunderbares Wesen !

 

24.09.2017 – Cannon und Callie zu Besuch

Die Häubchen Damen im Einsatz

24.07.2017 – Besuchstag für die großen Geschwister

Ein paar Tage sind sie schon um die kleine Bande rum geschlichen. Heute haben sie es gewagt.
Callie´s  Hals wurde erst mal länger und länger, dann gab sie sich einen Ruck und rein in die Kiste.
Unsere Süße war ganz begeistert von ihren Geschwistern und kaum mehr aus der Kiste zu bewegen.

Cannon überlegte ein bisschen länger, aber ebenso sanft und vorsichtig wie seine Schwester Callie glitt er in die Kiste um sich dann aber richtig breit darin zu machen und die Welpen abzulutschen .

Und heute waren dann auf Facebook noch Erinnerungen von vor 2 Jahren dabei.

Damals fing der Welpentausch bei den Tango´s an. Denn da hatten Vik und Hexe gemeinsam ihre Welpen die sie auch zusammen aufzogen. Das wiederholte sich dann 2016 mit Hexe und Lara.

Die Tangos = Eine Familie, ob Cocker oder Springer, Geschwister, Mama oder Opa

 

23.07.2017 – Die Wonneproppen sind 3 Wochen jung

Ja und ich muss mich wiederholen, sie sind einfach so klasse die 7 Zwerge. Nach wie vor so unkompliziert und entwickeln sich einfach nur prächtig.
Es ist eine Wonne sie zu beobachten. Nun haben wir sie ja im Hundezimmer bei uns unten und alle anderen Hunde dürfen sie besuchen.
Gestern hab ich Querro in der Wurfkiste erwischt……….. ob er die Welpen besuchen wollte oder sich nur ein weiteres Kuscheltier holen, wer weiß das schon 😉
Auch Papa Nacho legt sich auch schon ab und an mal vor die Wurfkiste für ein Mittagsschläfchen.

Mit der Gewichtszunahme sind wir auch mehr als zufrieden. Kurzum, wir könnten gar nicht glücklicher sein über die Entwicklung der Wonneproppen inmitten der Hundefamilie!

Tango´s  Endless Love 1360 gramm
Tango´s  English Rose 1150 gramm
Tango´s  Eternal Flame 1200 gramm
Tango´s  Eternal Sun 1160 gramm
Tango´s  Enter Sandman 1580 gramm
Tango´s  Eye of the Storm 1360 gramm
Tango´s  Eye of the Tiger 1520 gramm

Und den Eltern unserer C-und D- Wurf´s sind die Häubchendamen auch ein Begriff.
Diese hatten gestern wieder ihren ersten Einsatz, wobei sich Vik wohl auch gerne dazu gesellt hätte. Darf sie, aber erst wenn die Kleinen einen Auslauf haben. Ein Häubchen für sie haben wir auch noch 😉

Aber nun zu den Einzelbildern der E-Wonneproppen Welpen.
Alle Bilder lassen sich durch anklicken vergrößern

22.09.2017 – Herrchen hat uns ein Elch-Kuschelkissen mitgebracht

21.09.2017 – Unsere 7 Zwerge sind ins Hundezimmer gezogen

Nachdem Mama Lara befand, dass es im Schlafzimmer furchtbar langweilig ist, haben wir heute die ganze Familie nach unten ins Hundezimmer, angrenzend ans Wohnzimmer umgezogen.


Lara ist tiefenentspannt, alles was vier und zwei Beine hat, darf die Babies besuchen. Wobei sich Cannon und Callie noch sehr zurückhalten. Sie machen eher den Giraffen-Hals um ihre Neugierde zu befriedigen. Adam war ganz wichtig den ganzen Aufbau zusammen mit Nacho zu beobachten. Querro linste ebenso wie Gordi mal übers Gitter, Vik geht schon direkt hin, Hexchen kontrolliert die Körperpflege und unser  Urlaubsgast Ruby geht nicht mal ins Hundezimmer.

Nun sind sie schon 14 Tage jung unsere süßen Wonneproppen Welpen von Lara und Nacho.

Viel glücklicher kann man über einen Wurf gar nicht sein, denn sie entwickeln sich hervorragend.
Seit gestern kommt auch etwas mehr Bewegung in die Kiste, das liegt sicher da dran, dass sie nun bald die Äuglein öffnen. Bei dem ein oder anderen sieht man es schon.
Noch sind sie oben im Schlafzimmer.
Aber das Welpenzimmer welches ich mit Unterstützung unserer lieben Freundin Chrissi wieder auf Vordermann gebracht habe, wartet auf den Einzug der E´s

Hier sind sie nun unsere Welpen mit 2 Wochen

Alle Bilder lassen sich durch anklicken vergrößern

Bis jetzt sind sie mir alle 7 noch wohl gesonnen, allerdings entwurmen wir heute das erste Mal, das wird dann weniger lustig werden.
Denn diese angewiderten Gesichtchen und der Wettbewerb wer die Suspension am weitesten spucken kann, startet heute 😉

Wonneproppen Gewichte

English Rose 860 gramm
Endless Love 1010 gramm
Eternal Flame 850 gramm
Eternal Sun 880 gramm
Enter Sandman 1230 gramm
Eye of the Storm 1000 gramm
Eye of the Tiger 1170 gramm