Welpentagebuch von Callie & Leyla

Um die Ladezeiten der Seite zu verkürzen, gibt es nun einen Teil 2 des Welpentagebuches

Hier geht es weiter

Da ja beide unserer Mädchen ihre Welpen haben und wir es zeitlich im Moment nicht schaffen, teilen sie sich das Tagebuch noch.

17.06.2019

Ein anstrengendes aber auch sehr schönes Wochenende liegt hinter uns.

Am Donnerstag kam unsere liebe Freundin Jessi zu Besuch. Bis Sonntag blieb sie bei uns, um uns zu unterstützen.
Lachte sie letzte Woche noch, als ich sagte, dass ich nicht mal zum Essen komme, dauerte es keine 24 Stunden bis ihr klar war, warum das nicht geht.
Sie staunte Bauklötze ob der Mengen die unsere Welpen in sich rein mampfen und dann über die Mengen die hinten wieder raus kommen. “Oh mein Gott !”  Das sagte sie gefühlt die ganze Zeit. Welpen wurden kurzerhand umgetauft. Aus Girli wurde das Lineal und Aurelio wurde zu Nino. 😀

Ab Donnerstag ging es dann auch regelmäßig runter auf die große Wiese. Da hatte die Bande mächtig Spaß. Erst über Erdhügel klettern die noch von der letzten Lieferung der Erde da sind, dann im hohen Gras verstecken oder den Mama´s, Tanten, Papa und Onkels in die Brombeerhecken am Waldrand folgen.
Die Bande zusammen zu halten gestaltet sich bis heute sehr schwer. Während sich die Einen am Waldrand tummeln, drehen Andere wieder um und marschieren hoch zum Welpenauslauf um doch lieber noch ne Runde zu schaukeln .

Wir haben es uns angewöhnt immer laut durch zu zählen wenn wir die Rasselbande wieder einsammeln. Anders ist das nicht zu machen. 2 fehlen immer, aber die finden wir meistens am Hang.  Aber sie sind pfiffig. Kaum unten auf der Wiese machen sie alle ihre Häufchen, das haben sie schon perfekt drauf. 

Es wurde nochmal entwurmt. Dafür stand Jessi im Aussenauslauf und reichte mir einen nach dem anderen durchs Fenster, damit ich auf der anderen Seite entwurmen konnte. Somit sparten wir uns dann immer das sortieren und durchzählen 😉
Zählen kann Jessi besser als wir. Sie ist da bedeutend schneller 😀

Am Samstag kamen dann Karin, Ronja, Carsten und Kevin mit Tango´s  Chandler-Merlin und Tango´s  English Rose-Emily zu Besuch.  Merlin ist ein Sohn von unserer Ronja und unserem Domino und nun auch schon 14,5 Jahre alt.
Der Opi ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und marschierte über das Grundstück und holte sich hier und da seine Leckerchen ab. Es war schön den alten Buben nochmal zu sehen. Er wird sehr geliebt von seiner Familie und sie tun wirklich alles um ihm einen schönen Lebensabend zu ermöglich.  
Emily lernte die Welpen kennen, tobte dann aber lieber mit ihrer Schwester Callie über das Grundstück. Zu zweit jagten sie den Bällen nach.

Am Sonntag ging es weiter.

Als erstes fanden Sigrid und Pia den Weg zu uns. Bei ihnen lebt Percy. Ein Hexensohn aus dem A-Wurf.
Er war aber nicht dabei, da wir nur als Zwischenstopp gedacht waren. Aber passend zu Sigrid´s gestrigen Geburtstag brachte sie noch einen Kuchen für alle mit. Vielen Dank dafür !

Danach kamen dann auch schon Katrin und Natasha mit Salsa. Auch ein Hexenkind aus dem A-Wurf.
Auch Salsa durfte sich die Babies anschauen, suchte dann aber so richtig Querrolike lieber in der Küche nach was Essbarem. Geschwister halt 😉

Unsere Lara matschte gestern den ganzen Tag. Dementsprechend sah sie dann auch aus. Natasha verzichtete Dankend das Schlamm-Monster auf den Schoß zu nehmen. So begrüßte Lara vor Matsch tropfend Bettina und Dieter die ihre Piri nochmal besucht haben. Doch, sie sahen ganz lustig aus als sie es auf die Terrasse geschafft hatten 😉

Danach kam dann noch Aurelio´s  Familie zu Besuch. Die Terrasse füllte sich und die Welpen düsten im Welpenzimmer oder bei uns herum.

Am Abend ging es dann zum Essen mit der Familie von Merlin und Emily, sowie Jessi und Swen.
Wir verbrachten noch einen schönen und vor allem lustigen Abend. So mancher musste gestern vor lauter Lachen nach Luft schnappen.

Daheim angekommen, gab es noch Essen für unsere Kleinen, die von den zwei Tagen Besuch auch echt erledigt waren und dann auch schnell selig schlummerten. Ähnliches ereilte uns dann auch. Nichts wie ins Bett, die nötige Bettschwere hatte das ganze Haus.

Bilder von heute sind wieder in der Welpengalerie zu finden.

 

16.06.2019 Welpengalerie

Wir haben eine weitere Welpengalerie eingerichtet. Bei so vielen Foto´s war das nötig 😉

14.06.2019 Runde 2

13.06.2019  Unsere Freundin Jessi ist zu Besuch

Neue Bilder bei den Leyla´s

sie wird uns die nächsten Tage mit den Babies und den Großen unterstützen.
Schön, wenn man so liebe Freunde hat!
Heute wagten wir uns dann auch mal mit den Welpen bis runter an den Waldrand.

09.06.2019 Lieber zu spät als nie

kommen die Leyla Bilder mit 5 Wochen.
Wir hatten einfach viel zu viel zu tun die letzte Woche, so kam ich nicht an die Homepage.

Die vergangene Woche hatten wir wieder viel Welpenbesuch. Am Dienstag kamen Elisabeth, Laura und Wolfgang und verliebten sich in Hey little Brown Lee der nun Aurelio genannt werden wird. Er soll die Lücke füllen, die der geliebte Magnus hinterlassen hat. Das wird er tun, denn vor allem sein neues Frauchen Elisabeth ist selig mit der Wahl.

Dann kamen Radlager und Bagger um auf dem hinteren Grundstück den Welpenauslauf, sowie den Auslauf für die Großen zu ebnen. Dazu dann der Schrotthändler, der die letzten Hinterlassenschaften der früheren Bewohner hier, abholte. Es lichtet sich, kaum zu glauben.
Noch ist es provisorisch hergerichtet, aber wir wollten, dass die Kleinen so schnell als möglich selbst raus können wenn sie wollen. Somit wurden die Innenausläufe der Callie´s  und Leyla´s zusammen gelegt. Nun wird nicht mehr sortiert, nur noch beim wiegen und entwurmen. 

Der Impftermin mit unserem Tierarzt ist ausgemacht, ebenso die Wurfabnahme durch unsere Zuchtwartin.

Am Freitag entdeckte ich dann noch, dass Callie einen Analdrüsen Abszess hat. Nicht auch das noch ! Nach 2 Brustentzündungen , einmal Leyla und einmal Callie, hätten wir da drauf auch verzichten können.
Gestern kam dann unser Tierarzt um es sich anzuschauen, zu spülen und Medikamente  vorbei zu bringen.
Er ist einfach Gold wert !!! Nie hätte ich gedacht, dass wir nach Frau Dr. Becker in Baden Württemberg nochmal so ein Glück haben würden. 

Am Samstag hatten wir 3 Familien die uns besuchten

Kathi die den weitesten Anfahrtsweg hatte, blieb den ganzen Nachmittag bei uns und am Abend gönnten wir uns mal wieder einen Besuch in unserem Lieblingsrestaurant.  Jax ist der Auserwählte gewesen. Wir freuen uns für ihn, auch er wird sicher ein sehr schönes Leben haben. Und weil Jax so süß ist und Kathi eh in Bayern übernachtete, kam sie heute nochmal um ihren Buben zu knuddeln.
Bei den anderen Beiden warten wir noch ab, wie sich entschieden wird. Wir raten immer, noch mal eine oder zwei Nächte darüber zu schlafen, denn es soll eine wohlüberlegte Entscheidung sein, wenn man einen Hund in die Familie aufnimmt.

Am Sonntag ging der Trubel weiter

Melanie und Christoph kamen mit Tobias zu Besuch um die Bande kennen zu lernen. Hier machte Gemma mit ihrer kecken und lustigen Art das Rennen.
Knutscher für Melanie machten die Sache perfekt. Sie wird bald Emma heißen und zusammen mit Frieda sicher für viel Spaß und Freude sorgen.

Kathi war noch mal da, wie oben schon erwähnt.
Elisabeth, Laura und Wolfgang kamen nochmal zu Little-Lee-Aurelio. Aber auch Gina und Fritz kamen nochmal um ihren Clowni-Bill zu knuddeln.
Unsere Welpen marschierten durch den Garten oder über die Terrasse und wurden geknuddelt und geschmust.
Die Menschen witzelten und freuten sich so auf ihre Babies, das eine so schöne und ausgelassene Stimmung herrschte.

Und wir haben uns noch gebogen vor Lachen, als ein Besucher so lieb war und einen der Stühle zurück ins Haus tragen wollte. Klack, ein Teil ab. Der Blick von ….. war zu göttlich, denn danach brachen alle in schallendes Gelächter aus. Der Stuhl hatte schon ne Sollbruch Stelle 😉  war nur ne Frage der Zeit und normal passiert mir sowas.

Kaum war der Besuch weg, ging es nach hinten in den neuen Welpenauslauf. Schnell paar Gitter hingeschraubt und natürlich auf Gefahren abgecheckt und dann durften sie ihren Quarkbrei auch schon draußen vespern. Das neue Wackelbrett kam zum Einsatz und wurde genau untersucht, Wippe kennen sie schon, die brachte Onkel Andreas schon am Dienstag. Die Schaukel wird im Laufe dieser Woche aufgehängt. 

Gevespert wird immer mehr. Ab heute werden es dann 3 kg Fleisch sein, die sie pro Mahlzeit vertilgen. Die Trockenfuttermenge wiege ich nicht ab, aber es ist einiges.
Quarkbrei besteht aus 1,2 Litern Milch, 8 Eiern und 1,2 kg Quark. Das gibt es noch 2 x am Tag und ist der Renner 😉
Ich kaufe die Zutaten also in rauen Mengen ein. 

Ein paar unserer Schätzchen

suchen noch ihre Familien.
Wir möchten sie in allerbesten Händen wissen, denn wir ziehen sie mit sehr viele Liebe und Hingabe auf.
Nur wenn die ganze Familie dahinter steht und sich auch im Klaren ist, dass ein Hundeleben hoffentlich 14 Jahre oder mehr dauert, macht es Sinn. 

Und nun…..

müssen wir unsere Großen füttern. Herrchen klappert schon in der Küche mit den Näpfen. Danach kommen wir dran und dann wieder die Welpen.
Vielleicht schaffen wir es früher ins Bett. Ja Bett, denn ich habe die Couch bei den Welpen gegen ein Bett getauscht, da schläft es sich doch besser. Auch für die, die noch zu mir hoch klettern 😉  Morgen dann früh zur Arbeit und Herrchen darf Welpen bespaßen, danach kommt wieder Besuch !